Anwendung von Propolis

Aufgrund der Komplexität der Inhaltsstoffe und deren Wirkung ist Propolis vielseitig einsetzbar. Obgwohl die verschiedenen Komponenten je nach pflanzlicher bzw. regionaler Herkunft variieren, ist das Wirkspektrum bei allen Propoliserzeugnissen weitestgehend gleich. So wurde die antibakterielle, antifungale, antivirale, antimikrobielle, entgiftende, antiallergische, schmerzstillende, zellerneuernde und antibiotische Wirkung des Kittharzes schon seit der Antike zur Behandlung äußerer und innerer Erkrankungen und Gebrechen genutzt. In antiken Schriften, sowie in der Volks- und Naturheilkunde überlebte das Wissen um Propolis bis heute und wird heute vor allem in der Homöopathie, der Naturheilkunde und der Apitherapie, der Behandlung von Beschwerden auf Basis von Bienenprodukten eingesetzt. Das Spektrum an Propolisprodukten ist weitreichend, sodass der Wirkstoff, der ebenso wie die harzartige Substanz selbst, Propolis genannt wird, in seiner Darreichungsform optimal der Beschwerde angepasst werden kann.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei Propolis um ein Naturheilmittel und nicht um ein Medikament handelt. Zudem stellt die folgende Auflistung von Anwendungsmöglichkeiten kein Heilversprechen dar und kann in keiner Weise einen Heilerfolg garantieren. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Auflistung bekannter Anwendungsoptionen, welche in Fachkreisen bzw. Erfahrungsberichten empfohlen werden und bei der Behandlung mit Propolis-Produkten positive Auswirkungen gezeigt haben.

Als Naturheilmittel ist Propolis eine Substanz mit Allergiepotenzial und sollte von Personen mit einer Pollen- bzw. Bienenallergie, sowie bei einer Erkrankung an Astma oder Atopie, der Überempfindlichkeitsreaktion gegenüber harmlosen Stoffen aus der Umwelt, nicht eingenommen werden. Tritt eine allergische Reaktion auftreten, suchen Sie umegehend einen Arzt auf und verwendet sie keinesfalls weiterhin das Propolis-Produkt.

Anwendungsgebiete

Propolis ist durch seine Wirkstoffkombination ein sehr weitreichendes Naturheilprodukt und kann sowohl bei inneren wie äußeren Erkrankungen und Beschwerden eingesetzt werden.

Wie wird Propolis angewendet?

Die richtige Anwendung von Propolis ist abhängig von der Darreichungsform, dem gewähltem Produkt, dessen Hersteller und dem Anwendungsgebiet.

In der Regel empfiehlt sich eine regelmäßige, vielfach auch tägliche Anwendung von Propolis. Es gilt zu beachten, dass Propolis ein Naturprodukt mit hohem Reiz- und Allergiepotenzial ist, weswegen erste Anwendungen des Bienenharzes mit entsprechender Vorsicht und verringerter Dosierung vorgenommen werden sollte. Beobachten Sie eine mögliche Reaktion, bevor sie die Dosis auf die empfohlene Menge steigern und eine regelmäßige Einnahme bzw. Anwendung beginnen. Zudem sind jegliche Anweisungen des Herstellers hinsichtlich Dosierung bzw. Verdünnung oder Einwirkzeit des Produkts zu beachten, um Reizungen zu vermeiden.

Sollte eine allergische Reaktion auftreten, verwenden Sie keinesfalls weiterhin das Propolisprodukt und suchen Sie einen Arzt auf.

Bei Kindern wird die Anwendung von Propolis-Produkten nicht empfohlen.

©2019 Propolis-Ratgeber.de
Links
Blogsonne Webkatalog
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis